SUED-Badge_Outline_RGB_S ALTO-Badge_Outline_RGB_S

ALS GASTGEBER BEGRÜSSEN WIR SIE HERZLICH AM GARBERHOF.

EIN HOTEL IST EINE REISE, DIE NIE AUFHÖRT.

Gastgeber Klaus erzählt

Immer in Bewegung lernen wir: in Haus, Küche, Service – auf der Suche nach Verbesserung. Meine Eltern haben mich mitgenommen und vorbereitet.


Ich weiß: Ein Hotel zu führen, ist die Entscheidung für eine lange Reise.


Doch vorher wollte ich die Welt sehen und sie mit heim bringen. Heute spricht der Garberhof nicht nur die Sprache meiner geliebten Heimat. Auch die Welt ist mit eingezogen. Im Essen. Im Service. In der Haltung.

 

Auf Kuba habe ich Yanelys kennen gelernt. Eine junge Informatikerin. Unsere Kinder wachsen heute hier im Vinschgau auf. Dreisprachig. Meine Familie begleitet mich auf unserer Garberhof-Reise.

 

Südtirol ist meine Heimat. Mein Lernen und Wachsen aber gehört auch in die Welt. Als Familienvater und Gastgeber will ich die Reichtümer von Welt und Heimat verbinden. Die lokalen Kulturen, Gewohnheiten und Bilder, Formen und Werte: All das gehört hierher. Es verbindet uns miteinander. Genauso wie historische Handelswege, Passstraßen und Flugrouten.

WIR SIND VINSCHGER. SÜDTIROLER.

Römische Handelswege, mittelalterliche Dörfer, romanische Kirchen, neuzeitliche Passstraßen und Verteidigungsbauten, keltische und romantische Ortsnamen machen unsere bewegte Geschichte erlebbar.

Egal wo man hinschaut: Die hohen Berge bestimmen unseren Raum. Hinter uns der Alpenhauptkamm, im Westen die Sesvenna, im Süden der Ortler und die Vinschger Berge. Sie alle sind weitläufig, markant, steil. Man muss sie besteigen, bezwingen und mit Straßen erschließen.

In den Tälern dazwischen lebt man eng verwurzelt mit dieser kolossalen Bergwelt. Großartige Talräume, fantastische Kulissen, Landschaftsformen und Böden.

Die Leidenschaft zum Wein
Die Leidenschaft zum Wein

„Aus einer leidenschaftlichen Liebe zu Wein entsteht ein leidenschaftlicher Wein.“

 

Hilde Van den dries

 

Handgelesene Trauben aus Steillagen werden zu obervinschger Bergwein. Respekt prägt die Arbeit an den eindrucksvollen steilen Hängen des Weinhofs Calvenschlössl. Dort lebt man in liebevollem Umgang mit der Natur Tag für Tag, und die Reben gedeihen in Harmonie mit Gräsern, Kräutern, Blumen und Tieren. Diese Ausgewogenheit spiegelt sich im Wein.

Wir achten, was die Natur hervorbringt.
Wir achten, was die Natur hervorbringt.

Erzeugnisse unserer Landwirtschaft und unserer Kultur, veredelt, verpackt, zubereitet und präsentiert sind ein fester Teil unseres Angebots. Uns begeistern Haltung und Kultur unserer Erzeuger und Zulieferer: Ich kenne die Personen, die hier Nahrungsmittel herstellen und weiß um deren achtvollen Umgang mit dem Leben.

 

 

WIR ACHTEN UNSERE WURZELN
WIR ACHTEN UNSERE WURZELN

In Hängen und Tälern finden wir unsere Rückzugsorte. Vor allem Bergbauernhäuser prägen die Dorfstrukturen, die uns bei unseren Wanderungen und Spaziergängen begegnen. In Planeil ist meine Mutter aufgewachsen.

GRÄSER. WIND. LICHT
GRÄSER. WIND. LICHT

Meine Eltern haben ganz früh angefangen, Kunst zu sammeln. Karl Plattner aus Mals wird von ihnen sehr geschätzt. Paul Flora aus Glurns war auch häufig zu Gast hier.

Schritt für Schritt hin zum neuen Gesamtkonzept
Schritt für Schritt hin zum neuen Gesamtkonzept

Wir hinterfragen unsere Angebote und entwickeln sie weiter. Mit dem baulichen Auffrischen mehrerer Hotelbereiche haben wir einen großen Schritt hin zu unserem neuen Gesamtkonzept gemacht, Silent Luxury.

Zusammen mit unserem Architekturbüro Lang Hugger Rampp aus München und vielen starken Partnerfirmen aus der Region wurden in Rekordzeit neue Räume geschaffen, die unserem Konzept gerecht werden. Mit Sinnlichkeit, Nachhaltigkeit und exzellentem Design schaffen wir eine neue Welt aus Ruhe, Leidenschaft und Genuss.

Genuss & Achtsamkeit

Die Marille ist unsere Frucht. Mit ihr verbinde ich Kindheit, Sommer, Freude und viele Momente in meinem Leben.

 

Bei uns im Garberhof steckt sie in Marmeladen, Gerichten, Sirup, Gin und Spa-Produkten. Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wie viele Gerüche und Geschmäcker man aus ihr herausholen kann.

GESCHMACK IST GENUSS.
GESCHMACK IST GENUSS.

In der Küche Neues zu schaffen und eigene Wege zu gehen, ist für uns essentiell. Wir verbinden internationale Küche und Ideen mit Tradition: mit Gerichten von hier, wie zum Beispiel Speckknödel.

Christian macht mit seinem Team das beste Eis Italiens. In Prad.

"Christian macht mit seinem Team das beste Eis Italiens, in Prad."

Klaus Pobitzer

Gin Felix Luis
Gin Felix Luis

Dieser Gin erinnert an den Etruskerkönig Felicius, der um die Zeit 400 v. Chr. sardische Kräuter und die Aprikose in den Vinschgau brachte. Sie ließen sich Enzian aus dem Rosengarten bringen und verfeinerten ihre Nah­rung mit exotischen Gewürzen eines reisenden Briten.

 

Felicius zu Ehren brennen Klaus Pobitzer und Alessandro Secci einen Gin, der mit einem goldenen Faden an die Geschichte der erstge­borenen Malser Söhne erinnert.

 

 

"Feingefühl und Haltung bedeuten für uns die Dinge und Menschen wahrzunehmen, zu erkennen und zu verstehen. Dann agieren wir sorgsam und richtig."

„Ich bin groß und klein,
anpassungsfähig,
weich und hart, klar und trüb.
In Bergbächen beginne ich
meine Reise in die Täler.
Ich bin beweglich,
lasse mich in Bahnen leiten,
in Richtungen lenken.
Durch meine ständige Präsenz
forme ich die Landschaft. Ich
bin die am wenigsten zu greifende
und doch stärkste Kraft.
Ich bin immer unterwegs,
mal leise mal laut.
Als rauschender Bach
oder als behäbiger Fluss.“

 

Wasser

Wasser. Schnee. Eis. 

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestmögliche Funktionalität zu bieten. Bei Deaktivierung dieser Cookies kann es zu funktionellen Einschränkungen kommen.
Details
OK